Dianne Reeves

Mo. 11.09.2017 | 20.00 Uhr
Dianne Reeves

39,50 €46,10 € inkl. 7% MwSt.
Lieferzeit: ca. 4-5 Werktage (nach Zahlungseingang)

Sollte die von Ihnen gewählte Kategorie zu dem Zeitpunkt Ihrer Bestellung nicht mehr zur Verfügung stehen, wird automatisch die nächstbeste Kategorie für Sie ausgewählt.

Auswahl aufheben
ArtNr.: 20150829-1.

„%s“

Sie ist eine der herausragendsten Jazz-Sängerinnen unserer Zeit und gehört neben Dee Dee Bridgewater, Dianne Krall und Cassandra Wilson zu der kleinen Riege der wirklich glamourösen Jazz-Diven. Ihr Stimmumfang ist einzigartig – sie singt sich mit einer Vielzahl von Farben und Modulationen durch die Oktaven: wie ihr großes Vorbild – Sarah Vaughan, für deren Improvisation sie mit ihrem Debüt-Album „The Calling – Celebration. Sarah Vaughan“ ihren zweiten Grammy erhielt.

Dianne Reeves studierte in Denver Musik, siedelte nach Los Angeles über, um Sängerin zu werden und tingelte mit diversen Pop- Jazz- und Rhythm’n’Blues-Bands umher. Eine Welt-Tournee mit Sergio Mendes war ihr erster internationaler Erfolg und in den Achtzigern tourte sie mehrere Jahre mit Harry Belafonte als Leadsängerin um die Welt.
Sie sammelte Erfahrungen in den unterschiedlichsten Genres und veröffentlichte im Jahresrhythmus neue Einspielungen. Mit „Quiet After the Storm“ wurde sie dann erstmals für einen Grammy nominiert. Das war der Wendepunkt in ihrer Karriere und es gab absolut kein Halten mehr auf dem Weg nach oben.

Mittlerweile hat sie für ihr letztes Album „Beautiful Live“ den fünften Grammy als beste Jazz-Vokalinterpretin erhalten. In neuen Kompositionen und Neuinterpretationen von Bob Marley, Marvin Gave oder Fleetwood Mac erzeugt sie hinreißende Bilder.
Sie feiert die Schönheit des Lebens und des kreativen Prozesses, mischt elegant und geschmackssicher Blues mit Soul, Latin, Pop und Jazz und treibt dem Publikum Gänsehaut über den Rücken.

Begleitet wird sie von Peter Martin, Romero Lubambo, Reginald Veal und Terreon Gully.

„Sie erkennt man sofort beim ersten Ton. Seit den späten 80er-Jahren zählt sie neben Cassandra Wilson und Dee Dee Bridgewater zur Top-Liga der afro-amerikanischen Jazz-Sängerinnen.“
Kurier (Österreich)

„Grandeur with refinement: that describes the aura of Dianne Reeves“
The New York Times


Video embedding powered by Webilop

Saalplan

Hinweis: Eine direkte Platzbuchung ist leider nicht möglich.