Andraes Rebers

Mi. 19.09.2018 | 20.00 Uhr
Andreas Rebers

26,80 €33,40 € inkl. 7% MwSt.
Lieferzeit: ca. 4-5 Werktage (nach Zahlungseingang)

Sollte die von Ihnen gewählte Kategorie zu dem Zeitpunkt Ihrer Bestellung nicht mehr zur Verfügung stehen, wird automatisch die nächstbeste Kategorie für Sie ausgewählt.

Auswahl aufheben
ArtNr.: 20150829-1.

„%s“

Amen

Nach „Predigt erledigt“ und „Rebers muss man mögen“, bildet „Amen“ nun den vorläufigen Abschluss der Trilogie des Glaubens

Langjährige Gemeindearbeit, aktuelle Studien und friedliche Ökumene von München über Wien bis Bagdad, wo Reverend Rebers schon vor durchgeladenen Kalaschnikows Akkordeon gespielt hat, bilden den Extrakt dieses neuen Programms.

Rebers ist ein streitbarer Geist, der sich mit erhellender Schwarzmalerei und heiligem Zorn gegen religiöse Dogmen, Doofheit und politische Manipulation zur Wehr setzt. Er benennt genau die Dinge, die eigentlich niemand hören will. Kein Wunder also, dass es da abseits moralischer Selbstzufriedenheit und Besserwisserei auch schon mal zu Missverständnissen kommt. In einer Zeit, in der man vor Lügenpresse, Hass und Angst nicht mehr ein und aus weiß, sagt sich dieser Mann: „Bevor ich überhört werde – werde ich lieber falsch verstanden!”

Als Autor von Chansons, Liedern und Kabarettprogrammen, Komponist von Bühnen- und Schauspielmusiken und Buchautor, schafft er mit Akkordeon und E-Piano die perfekte Mischung aus Unterhaltung, pointierter Satire, Poesie und Musik. Er ist kritisch, klug und süffisant zugleich, ohne dabei verletzend zu sein. Regelmäßig tritt er bei „Neues aus der Anstalt“ und dem „Satire Gipfel“ auf und erhielt für seine gelungenen Arbeiten zahlreiche Preise wie den „Bayerischen Kabarettpreis (2013)“ oder den „Deutschen Kabarett-Preis (2008)“.

“Der Kabarettist Andreas Rebers schont bei seinem Auftritt (…) nichts und niemanden – und liefert eine Glanzleistung ab. Kabarett wie eine gut geschliffene Klinge. Wo „Reverend Rebers“ auftritt, gerinnt die Milch der frommen Denkungsart schon mal. Aber wem, wenn nicht Andreas Rebers gesteht man zu, mit einer so geistreich austarierten Mischung von Analyse, Satire und Zynismus ein kabarettistisches Abbild unserer Zeit auf die Bühne zu bringen?“
Augsburger Allgemeine

 


Video embedding powered by Webilop

Saalplan

Hinweis: Eine direkte Platzbuchung ist leider nicht möglich.