Mi. 28.8.2019 | 20.00 Uhr | Joja Wendt, Axel Zwingenberger, Martin Tingvall, Sebastian Knauer

Ab 37,80 

Diese Veranstaltung ist ausverkauft. Mit unten stehendem Formular können Sie sich in die Warteliste eintragen.

Auswahl zurücksetzen

Name *

E-Mail *

Telefon *

Anzahl der Karten

Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

Joja Wendt, Axel Zwingenberger, Martin Tingvall, Sebastian Knauer

Vier Pianisten – ein Konzert

Joja Wendt, der Klassik-Jazz-Pop-Allrounder, flankiert von drei namhaften Spezialisten – Axel Zwingenberger, das Boogie-Woogie-Urgestein, Martin Tingvall, der Jazzer, und als heftiger Kontrast Sebastian Knauer, ein rein klassisch ausgebildeter Pianist.  

Unterschiedliche musikalische Hintergründe finden sich in einem originellen Programm zusammen. Jeder Pianist bekommt seinen eigenen Raum, jedoch finden auch immer wieder ungewöhnliche Paare am Klavier zusammen: Der klassische Virtuose spielt mit dem Boogie Woogie Meister, der Jazz-Pianist leitet mit farbigen Harmonien über zum Blues und gemeinsam entsteht eine Improvisation. Mal wird das Klavier vierhändig – und bei zwei Flügeln auf der Bühne somit achthändig – bespielt, mal wechseln sich die Pianisten während des Stückes ab und geben die Klavierbank frei für den Nächsten. Ein Abend voller Überraschungen und musikalischer Farben.  

Sebastian Knauer, ein gefragter Interpret der klassischen Musik und Virtuose mit entschiedener Bühnenpsenz, hat sich mit höchster technischer Finesse und Musikalität als einer der wenigen Deutschen trotz der enormen Konkurrenz im internationalen Konzert-Geschäft etabliert. 2017 wurde er mit dem Echo Klassik ausgezeichnet.  

Martin Tingvall, gebürtiger Schwede und dreifacher Echo Jazz-Preisträger, komponierte mit großem Erfolg Hits für den Tatort oder auch das Comeback von Udo Lindenberg und hat sich mit seinem hinreißenden melodisch-energetischen Jazzstil einen Namen gemacht.  

Joja Wendt hat als Liebhaber der alten Jazzmusik begonnen und sein Repertoire kontinuierlich auf viele andere Musikrichtungen erweitert. Seinen großen internationalen Erfolg verdankt er seiner blendenden Technik, den virtuosen Interpretationen und nicht zuletzt der charismatischen Präsentation seiner ganz eigenen Musik.  

Axel Zwingenberger ist bereits seit einigen Jahrzehnten hochspezialisierter Weltmarktführer in Sachen Boogie-Woogie und steht für eine aus der Tastatur geborene Musik. Mit enormem Drive und Gespür für den Aufbau von Atmosphäre repräsentiert er den Gipfel der europäischen Boogie-Woogie-Renaissance.  

„Die ‚Vier Pianisten‘: Das ist ein Crossover aus Boogie Woogie und Klassik, Jazz und Pop, präsentiert von vier Hamburger Tastenvirtuosen an ein und zwei Klavieren.“ 
Morgenpost

Video

Saalplan

Eine direkte Platzbuchung ist leider nicht möglich. Nach dem Prinzip der Bestplatzbuchung werden für Sie die im Moment Ihrer Bestellung besten, verfügbaren zusammenhängenden Plätze in der gewünschten Preiskategorie ausgewählt.

Zusätzliche Informationen

Diese Veranstaltung findet im Hauptzelt statt.

0